ArtiMinds-Robotics-Mann-und-Hummel-robotergestütztes-Bin-Picking

Hoch­mo­derne Leder­wa­ren­pro­duk­tion mit­tels No-Code-Robotik

Galli SpA in Italien

Wenn Robotik keine reine Exper­ten­sa­che mehr ist

DIE AUF­GABE

Galli SpA ent­wi­ckelt inno­va­tive Sys­teme und Maschi­nen für die Leder­wa­ren­in­dus­trie. Das füh­rende ita­lie­ni­sche Unter­neh­men bie­tet ein gro­ßes Pro­dukt­port­fo­lio für unter­schied­lichste Anwen­dun­gen und lie­fert indi­vi­du­elle, auf die Anfor­de­run­gen der Kun­den abge­stimmte, Maschinen.
Die Her­stel­lung von Leder­wa­ren erfolgt in vie­len Arbeits­schrit­ten und es ist wich­tig, eine hohe und gleich­blei­bende Qua­li­tät zu garan­tie­ren. Zahl­rei­che Pro­zesse müs­sen von Mit­ar­bei­tern unter­stützt oder durch­ge­führt wer­den, beinhal­ten aber häu­fig sehr mono­tone oder uner­go­no­mi­sche Aufgaben. 

ArtiMinds Robotics in use at Galli in Italy Leather industry

Um die Pro­duk­ti­vi­tät zu erhö­hen und auch glo­bal wett­be­werbs­fä­hig zu blei­ben, wurde Galli von einem Kun­den beauf­tragt, eine indi­vi­du­elle Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sung zu ent­wi­ckeln, die das Schlei­fen, Polie­ren und Fär­ben der Kan­ten von Leder­stü­cken, z.B. für Gür­tel oder Taschen, bewäl­ti­gen kann.

DIE APPLI­KA­TION

Um einen größt­mög­li­chen Auto­ma­ti­sie­rungs­grad zu erzie­len, erwei­terte Galli die eigens hier­für kon­stru­ierte Maschine um einen Roboter, der die bis­her manu­ell aus­ge­führ­ten Arbeits­schritte über­neh­men sollte. Da der Pro­zess aber den­noch nicht durch­gän­gig voll­au­to­ma­ti­siert ablau­fen konnte und eine tem­po­räre Unterstütz­ung des Werkers wei­ter­hin not­wen­dig war, ent­schied man sich, einen Cobot von Uni­ver­sal Robots zu integrieren. 

Zunächst greift der Roboter die Leder­stü­cke aus einer Kiste und führt sie zur Maschine. Um die Kan­ten zu bear­bei­ten und den eigent­li­chen Arbeits­schritt aus­zu­füh­ren, bewegt er die Leder­stü­cke ent­lang deren Schnitt­kan­ten auf fest posi­tio­nier­ten, farb­durch­tränk­ten Rol­len hin und her. Der Roboter muss hier­bei stän­dig seine Ori­en­tie­rung und Aus­rich­tung anpas­sen, dass die Leder­stü­cke in der rich­ti­gen Weise auf die Rol­len auf­set­zen. Ähn­lich dem Prin­zip eines Kugel­schrei­bers wird so die Farbe auf die Leder­kan­ten übertragen. 

Eine der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen der Anwen­dung liegt in der Viel­zahl unter­schied­li­cher Gür­tel, Schnal­len und sons­ti­gen Leder­wa­ren, die mit der Maschine bear­bei­tet wer­den. Denn die vari­ie­ren­den Geo­me­trien erfor­dern eine stän­dige Anpas­sung des Roboterprogramms.

WARUM ARTIMINDS?

„Ich kann ArtiMinds defi­ni­tiv allen emp­feh­len, die Roboter in ihre Pro­zesse inte­grie­ren möch­ten, auch wenn sie keine oder nur wenig Pro­gram­mier­kennt­nisse besitzen.Im Vor­feld hat­ten wir uns auch andere Soft­ware­lö­sun­gen ange­se­hen, aber schnell fest­ge­stellt, dass diese auf­grund der hohen Kom­ple­xi­tät bei der Pro­gram­mie­rung und aus wirt­schaft­li­chen Aspek­ten für uns nicht in Frage kommen.“

ROBERTO VER­DUCI
R&D Mana­ger bei Galli

ArtiMinds Robotics - Success Story Roberto Verduci Galli
’Kos­ten­freies

DIE LÖSUNG

Galli hatte bis zu die­sem Zeit­punkt noch kei­ner­lei Erfah­rung und Berüh­rungs­punkte bei der Umset­zung von Robotik-Anwen­dun­gen. Daher emp­fahl Uni­ver­sal Robots dem Ver­ant­wort­li­chen R&D Mana­ger Roberto Ver­duci, sich die Pro­gram­mier­soft­ware ArtiMinds Robot Pro­gramming Suite anzu­schauen (RPS). Schnell stellte er fest, welch große Zeit­er­spar­nis und Ver­ein­fa­chung die intui­tive, auf Funk­ti­ons­bau­stei­nen basie­rende gra­fi­sche No-Code-Pro­gram­mie­rung mit sich bringt. Er erklärt: „Die Soft­ware lässt sich so intui­tiv bedie­nen, dass wir keine Schu­lung in Anspruch neh­men muss­ten.“ Dank ArtiMinds konnte Galli das Pro­jekt, ange­fan­gen bei der Kon­struk­tion, über die Pro­gram­mie­rung bis hin zur Umset­zung, ohne exter­nen Inte­gra­tor realisieren.
„ArtiMinds RPS bie­tet eine große Aus­wahl an Funk­ti­ons­bau­stei­nen und Fea­tures, die den Pro­gram­mie­rer anlei­ten und ihn unter­stütz­ten, selbst kom­plexe Anwen­dun­gen eigen­stän­dig zu pro­gram­mie­ren. Da die Soft­ware nati­ven Robo­ter­code erzeugt, ist man jeder­zeit abso­lut fle­xi­bel und kann z.B. Ände­run­gen auch direkt am Roboter vor­neh­men,“ erklärt Verduci.

Dank der CAD2­Path-Funk­tion von ArtiMinds RPS liess sich das Pro­blem der vari­ie­ren­den Geo­me­trien ein­fach lösen. Anstatt alle Punkte zeit­auf­wen­dig mit dem Roboter ein­zu­tea­chen, kön­nen (geo­me­trisch kom­plexe) Pro­file aus CAD-Model­len impor­tiert wer­den und die Soft­ware erzeugt dar­aus auto­ma­tisch die exakte Robo­ter­bahn. Aber nicht nur die­ses Fea­ture führt zu einer erheb­li­chen Zeit­er­spar­nis in der Pro­gram­mier­phase: „Hilfs­funk­tio­nen wie Wizards ver­ein­fa­chen die Para­me­trie­rung der ein­zel­nen Funk­ti­ons­bau­steine. Dank der 3D-Simu­la­ti­ons­um­ge­bung ist es mög­lich, bereits in der Pla­nungs­phase und im Off­line-Modus Kol­li­si­ons- und Erreich­bar­keits­ana­ly­sen durchzuführen.“

Durch die robo­ter­ba­sierte Auto­ma­ti­sie­rung der bis­her manu­ell vom Bedie­ner aus­ge­führ­ten Pro­zesse konnte die Pro­duk­ti­vi­tät gestei­gert und ein kon­stan­tes Qua­li­täts­er­geb­nis, das in Summe sogar höher als bis­her war, erzielt wer­den. Aber auch in Bezug auf per­so­nelle Res­sour­cen hat der Robo­ter­ein­satz posi­tive Effekte: Denn der Bedie­ner kann nun einer­seits ohne gro­ßen Auf­wand den rei­bungs­lo­sen Betrieb der Maschine sicher­stel­len und sich par­al­lel um neue und wich­ti­gere Pro­zesse küm­mern, für die hoch­qua­li­fi­zier­tes Know-how not­wen­dig ist.
Für Ver­duci gibt es keine ver­gleich­bare Alter­na­tive zur ArtiMinds Robot Pro­gramming Suite: „Mit ArtiMinds hin­ge­gen haben wir ein wirk­lich hilf­rei­ches Tool mit über­zeu­gen­dem Preis-Leis­tungs­ver­hält­nis gefunden.“

ArtiMinds-Robotics-Mann-und-Hummel-setzt-Bin-Picking-Anwendung-um

„Wenn wir Unterstütz­ung bei der Pro­gram­mie­rung benö­tigt haben, wur­den unsere Anfra­gen immer sehr schnell bear­bei­tet und eine opti­male Lösung gelie­fert. Die Hilfs­be­reit­schaft und Pro­fes­sio­na­li­tät des ArtiMinds Teams ist bemerkenswert.“

Roberto Ver­duci, R&D Mana­ger bei Galli

Take Aways der Cobot-Anwendung:

  • No-Code-Robotik: ArtiMinds RPS erzeugt auto­ma­tisch nati­ven Robo­ter­code, der auf der Stan­dard­steue­rung des Robo­ter­her­stel­lers läuft. Dies ermög­licht es, Ände­run­gen auch jeder­zeit direkt am Roboter vorzunehmen.
  • Die gra­fi­sche, intui­tive Benut­zer­ober­flä­che macht es mög­lich, auch mit wenig oder kei­nen Pro­gram­mier­kennt­nis­sen Roboter in die eige­nen Pro­zesse zu integrieren.
  • Off­line-Pro­gram­mie­rung: Mit CAD-Dateien Werk­zeug­pfade für kom­plexe Geo­me­ti­ren auto­ma­ti­siert erstel­len, Kol­li­si­ons- und Erreich­bar­keits­tests durch­füh­ren und kol­li­si­ons­freie Bah­nen berechnen.
  • Hilfs­funk­tio­nen wie Wizards ver­ein­fa­chen die Para­me­trie­rung der ein­zel­nen Funktionsbausteine.
  • Online-Sup­port: Das Exper­ten-Team von ArtiMinds unter­stützt den Anwen­der bei Bedarf in allen Pha­sen der Roboteranwendung.
ArtiMinds-Robotics-Sortieranwendung-Cobot-Handling
ArtiMinds-Robotics-3D-Simulationsumgebung

JETZT UNVER­BIND­LICH ONLINE-DEMO TER­MIN ANFRAGEN

In weni­gen Minu­ten zei­gen wir Ihnen, wie Sie mit ArtiMinds RPS Ihre Robo­ter­ap­pli­ka­tio­nen kos­ten­ef­fi­zi­ent, intui­tiv und ein­fach pro­gram­mie­ren können.

Die unver­bind­li­che Online Demo ist die per­fekte Mög­lich­keit, sich einen ers­ten Ein­druck von der Soft­ware und den Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten zu verschaffen.

ArtiMinds Robotics - Online Demo Robotik Software
Verpackung_RPS_links_500x333

VIEL­MEHR als nur EIN­FA­CHE ROBO­TER­PRO­GRAM­MIE­RUNG: Mit RPS schaf­fen Sie die pro­zess­über­grei­fende Stan­dar­di­sie­rung – von der Pla­nung, über die Pro­gram­mie­rung bis hin zur Instandhaltung.